Ferienhäuser in der Toscana
 
Die Urlaubsregion für den Naturliebhaber

Die Toskana liegt in Mittelitalien und besteht aus zehn Provinzen. Die Hauptstadt ist Florenz, sie hat knapp eine Million Einwohner, mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Dom, und liegt im Norden der Toskana. Die zweithäufig besuchte Stadt ist Pisa, mit dem berühmten schiefen Turm von Pisa, der ebenso wie der Dom in Florenz unter Denkmalschutz steht. Die Küstengebiete haben eine Länge von mehr als 350 Kilometern, mit schönen feinsandigen breiten Stränden und dem Meer. Aber auch im landesinneren ist die Toskana mit ihrem mediterranen Charme ein gern besuchtes Urlaubsziel. Die Toskana lebt hauptsächlich von den vielen Weinreben und den weltweit bekannten Weinen. Aber auch das Olivenöl ist eine große Einnahmequelle, sowie der Tourismus. Es gibt zahlreiche Ereignisse und Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Urlaub in der Toskana nicht verpassen sollte. Zum Beispiel das Gefängnisrestaurant in der Provinz Pisa. Mehrmals im Jahr kochen richtige Gefangene wie Mörder und andere Schwerverbrecher für die normalen Bürger die zu Gast sind. Um einen der beliebten Plätze in Knastrestaurant zu bekommen, muss man sich Monate vorher anmelden und wird auch nur nach sorgfältiger Überprüfung hereingelassen, wenn keine Vorstrafen vorliegen. Viele der Gefangenen die mittlerweile wieder auf freiem Fuß sind, haben durch dieses Ereignis einen Job in einem Restaurant bekommen, dies Ereignis ist somit ein Teil der Resozialisierung. Ein Essen der besonderen Art mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen.

Wer seinen Urlaub in der Toskana verbringen will, sucht sich meist ein Ferienhaus, die es in allen Größen gibt. Man bekommt ein kleines Haus für zwei Personen, oder aber auch ein großes Anwesen für die ganze Familie. Meist haben die Ferienhäuser einen eigenen Pool mit Liegen, an dem man sich herrlich entspannen kann. Für Urlauber, die gern auch mal an den Strand möchten, eignen sich die fünf Provinzen an der Westküste, sowie die Ferieninsel Elba. Hier findet man schöne Strände, oftmals auch abgelegene einsame Buchten. Da oftmals die Anreise mit dem eigenen PKW erfolgt, kann man die Toskana auch auf eigene Faust erkunden, wenn man mal einen Tag nicht am Strand oder eigenen Pool liegen möchte, dann fährt man durch die hügelige Landschaft und bewundert die vielen Weinreben oder Olivenbaumplantagen. Natürlich landen auch täglich viele Flugzeuge mit Toskanaurlaubern, die dann oftmals mit einem Mietwagen weiterfahren, um zu ihrem Ferienhaus zu gelangen.

Die beste Reisezeit ist von April bis Oktober, mit vielen Sonnenstunden und nur seltenen Regenfällen. Ab Herbst wird es dann auch in der Toskana ungemütlicher und im Winter ist auch dort Schneefall nicht ausgeschlossen.