Autos aus Italien
 
Italienische Autos – für Liebhaberei und Alltag

In Italien hat man bekanntlich eine noch innigere Beziehung zum Auto als in vielen anderen Ländern. Daher bietet der italienische Automarkt auch heute vom Kleinwagen über den Sportwagen bis zur viertürigen Limousine alles was zu erwarten ist. Italien hat sich sehr früh einen Platz in der Geschichte der Entwicklung und Herstellung erfolgreicher Autos gesichert. Daher gibt es von vielen der großen, bekannten italienischen Autohersteller auch noch sehr schöne Oldtimer-Modelle. Einen internationalen Namen hat vor allem das große Oldtimer-Rennen in Mille Miglia in der Toskana.

Allgemein bekannt sind die großen italienischen Automarken wie Alfa Romeo, Lamborghini und Lancia. Der Sport- und Luxuswagen-Hersteller Ferrari ist besonders auch durch seine sehr erfolgreiche Rennsportgeschichte bekannt. Nicht zuletzt auch durch die großen Erfolge in der Formel 1. Die Liebe des italienischen Automarktes zu schnellen, schnittigen und dennoch luxuriösen Wagen ist beim allgemeinen Durchschnitt der italienischen Autos nicht zu übersehen. So stechen viele der italienischen Autos besonders durch ihre sportliche Form hervor, haben sehr leistungsfähige Motoren mit hoher Beschleunigungsfähigkeit und einige sind eher etwas für Käufer, die hohe Investitionen nicht scheuen.

Doch auch der Normalverbraucher kommt bei italienischen Autos auf seine Kosten. Der traditionelle Hersteller Fiat, der bereits seit 1899 auf dem italienischen Markt ist, eher das Auto für den alltäglichen Gebrauch auf den Markt. Abgesehen davon, dass sich Fiat auch erfolgreich in Bereichen des Motorsports eingeklinkt hatte, sind die Modelle besonders durch ihre Wendigkeit und Tauglichkeit für den Stadtverkehr bekannt. Ohne auf das für Fiat typische Design des beliebten Autos zu verzichten, gelang mit den neuen Modellen die Anpassung an alle Anforderungen von Autos für den alltäglichen Einsatz. Entwicklungen wie aus der Reihe der Lancia-Autos, zeigen, dass italienische Autos mit besonderes hervorstechendem Äußeren auch zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden.

Zunehmend hat sich auch der italienische Automarkt immer stärker in Richtung niedrigeren Kraftstoffverbrauchs und ökologisch angepasster Entwicklung der neuen Modelle orientiert. Zwar ist bei vielen, besonders den schnellen und schweren italienischen Autos, noch nicht die Idealmarke eines niedrigeren Kraftstoffverbrauchs erreicht, aber die neuen Modelle bewegen sich doch deutlich im Rahmen Dies ist vor allem auch wichtig, da auf dem italienischen Markt mittlerweile eine Vielzahl von Dienstleistungen mit PKW angeboten werden. Vom Touristenservice bis hin zum Limousinenservice mit italienischen Autos ist alles vertreten, was einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch verlangt.
Insgesamt bietet der italienische Automarkt eigentlich für jeden etwas. Es ist die Vielfalt, die ihn auszeichnet. Ob es nun ein Wagen für Stadt und Tagesgebrauch oder etwas ganz Besonderes sein soll. Sehr viele italienische Autos zeichnet allerdings ihre besondere Eleganz aus. Viel Wert wird in der Regel auch auf eine ansprechende Innenausstattung gelegt und angenehme Fahreigenschaften gelegt.