Skip to main content
Panini Grill

Italienischer Panini Grill Test & Vergleich (04/2020):

Der beste Panini Grill: Tefal SW6058 Avante Grill Chrom

Die italienische Küche ist hierzulande sehr beliebt. Neben Pizza und Pasta kommen Panini oft zu kurz. Dabei ist es recht einfach, dass leckere italienische Gebäck, das einem Brot ähnelt, zu Hause zuzubereiten. Die klassische Zwischenmahlzeit ist für jeden Geschmack gemacht, da jeder es so belegen kann, wie er es möchte. Um den Happen auch typisch italienisch zu machen, müssen die Panini in einen Grill. Das Brot wird leicht geröstet und die übrigen Zutaten werden für den besseren Geschmack leicht erwärmt. Ein italienischer Panini Grill, wie der Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1), ist ein Muss für die richtige Zubereitung.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

„Panino“ heißt auf deutsch „Brötchen“ und mit einem Panini Grill kannst Du auch zuhause Sandwiches zubereiten — wie in einer typisch italienischen Bar! Darüber hinaus gibt er Dir das gewisse Extra nach einem langen Arbeitstag, mit Deinen Freunden oder einfach für Zwischendurch.
Der Panini Grill ist ein echter Allrounder, mit ihm kannst Du neben der italienischen Brötchen-Spezialität auch jede Menge andere Gerichte ganz easy zubereiten — angefangen beim Pfannkuchen über Würstchen bis hin zu gegrilltem Käse sowie Steaks oder Hamburger. Modelle mit Thermostat schalten bei einer bestimmten ab und sich sogar nach einer bestimmten Zeit von alleine aus.
Ein Panini Grill ist einfach zu bedienen und die Platten sind entweder beschichtet, aus Guss oder Keramik. Diese sind bei bei hochwertigeren Modelle abnehmbar und können in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Tropfschale fängt überschüssiges Fett auf.

Tefal SW6058 Avante Grill Chrome

Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1), 750 Watt, Kontaktgrillen,...
75 Bewertungen
Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1), 750 Watt, Kontaktgrillen,...
  • 3 austauschbare antihaftbeschichtete Plattensets
  • Platten leicht herausnehmbar dank seitlicher Griffe  

Mit dem Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1) kann jeder zu Hause kinderleicht die leckersten Panini zubereiten. Das Gerät kann nicht nur für Panini genutzt werden, sondern überzeugt durch drei auswechselbare Plattensets, mit denen auch Waffeln oder Sandwich einfach und sicher gelingen. Da die Platten auch in der Spülmaschine gereinigt werden können, steht dem Panini-Genuß nichts mehr im Weg. Das mühsame schrubben, wie bei anderen Geräten kann der Favorit hinter sich lassen. Weiterhin kann der Panini Grill von Tefal mit seiner kinderleichten und einfachen Handhabung bei der Zubereitung punkten. Das Gerät hat eine Temperaturleuchte, so kann jeder erkennen, wann die Panini fertig sind.

Mit den isolierten Griffen ist es recht sicher, den Grill zu bedienen. Die Anti-Rutsch-Füße sorgen für einen sicheren Stand, das Kabel kann aufgerollt werden und für ein Aufrechtstehen im Schrank sorgt der Sicherheitsriegel.

Leckere Panini im Panini Grill, Steak / Kontaktgrill – Italian Style DO9037 von Domo

Steak/ Kontaktgrill - Panini Grill - Italian Style DO9037
43 Bewertungen
Steak/ Kontaktgrill - Panini Grill - Italian Style DO9037
  • Hohe Leistung für schnelle Zubereitung Ihrer Speisen, Leistung: 2000 Watt
  • hervorragende Verarbeitungsqualität, Antihaftbeschichtete Grillplatte

Der Panini Grill von Domo ist ein reiner Kontaktgrill. Neben der Zubereitung von Panini lassen sich natürlich auch andere Gerichte, wie Hamburger, Fisch und Fleisch machen. Für Sandwiches und somit auch Panini ist der Grill aber besser geeignet. Auszeichnen kann sich der Panini Grill wegen seiner hohen Leistung von 2000 Watt. Viele Speisen lassen sich so viel schneller zubereiten, als wenn mit weniger Watt geheizt wird. Da eine Temperaturregelung möglich ist, wird auch keine Speise mit zu viel Leistung zubereitet, sondern kann es jeder immer nach den individuellen Gegebenheiten selbst regeln. Für einen Panini Grill spricht der Vorteil, dass der Deckel auf mehrere Höhen eingestellt werden kann.

Dann ist es egal, ob das Brot einmal ein wenig praller gefüllt ist oder nicht, fertig wird es durch das richtige Einstellen sicherlich. Die Grillplatte mit einer Größe von 29.5 x 27.0 cm lässt sich leider nicht entfernen und muss somit von Hand gereinigt werden.

Tipp: Am einfachsten lassen sich Essensreste von der antihaftbeschichteten Platte direkt nach der Zubereitung entfernen. Da kann selbst geschmolzener Käse mit einem Papierkrepp abgestriffen werden. Vorsichtig sollte jeder sein, da der Grill dann noch entsprechende Wärme hat und die Verletzungsgefahr dementsprechend hoch ist.

Bestens für den Single Haushalt geeignet: Bestron APG100R Panini Grill

Bestron APG100R Panini Grill Kontakt Grill
73 Bewertungen
Bestron APG100R Panini Grill Kontakt Grill
  • Ideal zum fettarmen komfortablen Kontakt-Grillen, das Grillgut wird von beiden Seiten...
  • Maximale Leistung 700Watt

Der Panini Grill von Bestron liegt im unteren Preissegment. Der Käufer bekommt all das, was ein Panini Grill haben soll und das alles in einem kleinen und recht kompakten Gerät. Die Grillfläche ist geeignet für ein Panino, sollten es kleine Stücke sein, passen auch zwei nebeneinander. Da dieser Grill nichts anderes, als ein Kompaktgrill ist, lassen sich in ihm auch Sandwiches oder Fleisch einfach zubereiten. Doch auch hier gilt wieder: der Inhalt ist sehr überschaubar. Zwei große Toastscheiben passen nebeneinander, doch wenn Käse etc. dadrauf belegt sind, kann es schnell sein, dass die einzelnen Scheiben dann zusammen kleben.

Der Grill hat eine Leistung von 700 Watt, was nicht allzu viel ist, aber für die Zubereitung von Panini ausreichend ist. Der Deckel lässt sich nicht einrasten, doch wer ein etwas dicker belegtes Panini zubereiten möchte, der kann den Deckel auch einfach senken und der Deckel bleibt eben dort stehen, wo das Brot endet. Auffallend ist die Farbe des Panini Grills: rot!

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Panini Grills achten solltest

Die Italiener haben, wahrscheinlich mehr als in vielen anderen Ländern, eine regelrechte Essenskultur und die dadurch entstehende Liebe für leckere Speisen.

In vielen Fällen wird das Mittagessen auf der Arbeit verzehrt. Je nach Job, haben die meisten Italiener zur Mittagspause ein typische Siesta zwischen 13:00 und 16:00 Uhr. Die Tatsache, entweder auf der Arbeit oder „nur“ für ein paar Stunden daheim zu sein, führte zu schnellen Lösungen wie Toast, Fladenbrote, oder eben dem italienischen „Panino“.

Mithilfe des italienischen Panini Grills ist die Zubereitung der leckeren, typischen Brötchen aus Italien, ein regelrechtes Kinderspiel. Mit den verschiedensten Zutaten und einer guten Dosis Phantasie, kannst Du etliche Köstlichkeiten zubereiten. Zudem gibt es zahlreiche Rezepte im Netz — oder gegen Ende dieses Artikels — zu finden.

Neben dem klassischen Panini Grill, gibt es auch stylische, ausgefallene Modelle wie beispielsweise im extravaganten Vintage-Stil der 1950er Jahre. Mit diesen hast Du in Deiner Küche einen echten Hingucker mit unverwechselbarem Design.

Der Kauf eines professionellen Grills für die Zubereitung für zu Hause kann eine Geldverschwendung sein. Hier solltest Du besser auf ein etwas weniger — aber trotzdem ausreichend — leistungsfähiges Gerät zurückgreifen. Es sei denn, Du hast Freunde, die regelmäßig bei Dir essen.

Wie funktioniert das Grillen mit einem Panini-Grill?

Zum Grillen gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten.

  1. Den Deckel geschlossen halten, damit das Grillgut sowohl von unten als auch von oben erhitzt wird.

Tipp: Bei vielen Modellen kannst Du den Abstand vom oberen Grill zur unteren Heizplatte einstellen.

Mit offenen Grill. Auf diese Weise hast Du zwei separate Grills, um eine größere Menge an Speisen gleichzeitig zubereiten zu können. Zudem kannst Du verschiedene Gerichte grillen, ohne die Aromen — wie zum Beispiel Fleisch und Fisch — zu vermischen. 

Was muss ein guter Panini Grill alles bieten?

Wenn Sie sich einen Panini Grill kaufen möchten, dann werden Sie einen recht umfassenden Markt vorfinden. Vorwiegend sind es Kontaktgrills, die Ihnen angeboten werden, die eben auch für die Zubereitung von Panini gedacht sind. Um schon vorab ein wenig zu sortieren, sollten Sie auf folgende Punkte beim Grill achten:

  • Leistung
  • Temperaturregler, Temperatureinstellung
  • Deckel-Einstellung

In Bezug auf die Leistung sollten Sie für den richtigen Panini Grill wissen, dass die Höhe der Leistung gar nicht so ausschlaggebend für das richtige Ergebnis ist. Vielmehr ist es wichtig, wie Sie mit der Watt-Anzahl umgehen. Auch bei einer geringen Watt-Anzahl können Panini lecker werden, müssen dann aber entsprechend länger in dem Grill verbleiben, als wenn sie auf hoher Stufe zubereitet werden. Auf der anderen Seite kann eine hohe Leistung auch schneller dazu beitragen, dass die Panini verbrennen. Gut sind daher solche Geräte, die eine individuelle Temperatureinstellung haben. Auch aus der Sicht, dass Sie vielleicht nicht nur Panini in dem Kontaktgrill zubereiten möchten, sondern auch andere Speisen, die eben eine andere Watt-Anzahl benötigen könnten.

Vor dem Kauf immer auf die Ausstattung achten

Und das ist ein weiterer Punkt, den Sie vor dem Kauf beachten sollen. Wollen Sie eben nicht nur Panini machen, sondern ein Allzweckgerät kaufen, sollten Sie vor dem Kauf auf die Ausstattung des Grills achten. Mit einem einfachen Kontaktgrill schon lassen sich Fleisch, Fisch oder Gemüse zubereiten, mit einem Grill, der auswechselbare Platten hat, lassen sich durchaus auch noch mehr Speisen zubereiten. Wenn da der Preis ein wenig höher ist, mag das auf den ersten Blick abschrecken, doch sparen Sie dadurch oft Geld ein, wenn Sie kein weiteres Gerät kaufen müssen.

Wichtig sollte es Ihnen auch sein, wie sich der Deckel des Grills bedienen lässt. Wenn Sie Abwechslung in der Zubereitung von Panini wahren möchten, mal einen anderen Belag ausprobieren möchten, muss der Deckel dieses zulassen. Achten Sie von daher darauf, dass der Deckel flexibel ist und nicht nur in eine Position gebracht werden kann.

Einfache Bedienung bei einem Panini Grill

Neben den reinen Ausstattungsmerkmalen sollten Sie bei einem Panini Grill auch auf die Bedienung achten. Bei einem Favoriten muss eben alles stimmen und die Bedienung sollte kinderleicht sein:

  • Thermostat,
  • einfach und schnell zu reinigen,
  • hohes Maß an Sicherheit

Einfach steht an erster Stelle, ohne dabei etwas in puncto Sicherheit einbüßen zu müssen. Die Reinigung des Grills sollte Ihnen sehr wichtig sein. Idealerweise hat der Panini Grill herausnehmbare Platten, die dann in der Spülmaschine gereinigt werden können. Es erspart Ihnen viel Arbeit, wenn Sie diese nicht von Hand reinigen müssen.

Daneben sollte der Grill ein Thermostat haben, dass Ihnen anzeigt, wann Sie die Speisen in den Grill geben können. Oft sind es einfache Punkte in Grün und Rot, die Ihnen sagen, dass der Grill die Betriebstemperatur erreicht hat.

Wichtig sollte es Ihnen auch sein, dass der Panini Grill Ihnen Sicherheit geben kann. Dazu gehört es, dass die Griffe nicht warm werden, damit Sie den Grill auch auf- oder zuklappen können, wenn er in Betrieb ist. Anti-rutsch-Füße werden sicherlich die meisten Modelle haben, damit der sichere Stand auf jeder Arbeitsfläche gewährleistet werden kann.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Panini Grills miteinander vergleichen?

Alle kommerziellen Grills sind auch für den Einsatz zu Hause konzipiert. Der italienische Alleskönner ist sowohl in der Wohnung als auch im Garten oder einem kleinen Balkon beliebt. Im Vergleich zum Holzkohlegrill entsteht hier kein übermäßiger Rauch und du bist Ruck Zuck fertig!

Die Faktoren, die bei der Auswahl Deines Panini Grills eine Rolle spielen, sind unzählig. Zuallererst solltest Du jedoch wissen, wie oft Du welche Art von Panini zubereiten willst.

Als erstes solltest Du Dich zwischen einem horizontalen oder Vertikalen Pressgrill entscheiden, da beide sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Erst anschließend kannst Du alle anderen Funktionen, die Du benötigst, ganz detailliert analysieren.

Vertikal oder horizontal?

An dieser Stelle kommt schon das erste Dilemma, ob ein vertikales oder horizontales Modell besser für Dich geeignet ist.

Um das perfekte Produkt auszuwählen, musst Du zum einen zunächst wissen, wie oft Du den Grill benutzen möchtest. Zum anderen solltest Du Dir im Klaren sein, , ob Dein Panini Makerin der Küche gut sichtbar seinen „festen“ Platz haben soll. Möchtest Du nur gelegentlich grillen, ist er auch im Küchenschrank bestens aufgehoben und muss daher kein Design-Produkt sein.

In beiden Fällen ist es wichtig, den vorgesehenen Platz zu messen bzw. zu beurteilen, um im Nachhinein keine bösen Überraschungen zu bekommen.

Als Eyecatcher oder doch lieber im Schrank?

Wenn Dein Panini Grill sichtbar bleiben wird, solltest Du besser etwas mehr auszugeben und Dich auf ein ästhetisches Modell konzentrieren. Alleine schon durch seine Präsenz wird nämlich Deiner Küche das gewisse Extra verliehen. Suchst Du hingegen beispielsweise einen Platz im Sideboard, solltest Du Dich für platzsparendes Gerät entscheiden.

Extratipp: Ganz egal, für welches Modell Du Dich entscheidest. Ein großes Plus  ist zweifellos das Vorhandensein einer Steckdose in der Nähe.

Die meisten Grills ermöglichen das gleichzeitige Erhitzen von zwei Brötchen. Auf dem Markt gibt es jedoch auch Modelle, die bis zu vier Panini gleichzeitig zubereiten  können.

Darüber hinaus gibt es Varianten, die dank speziellem Zubehör, Croissants, Sandwiches, Muffins und vieles mehr erhitzen können.

Die einfacheren Modelle haben eine einzige Funktion, während die leistungsstärkeren Varianten zwei oder drei Funktionen haben. Bei hochwertigen Grills kannst Du beispielsweise die gewünschte Temperatur und einen Timer einstellen.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen:

  • Klassischer Panini Grill
  • Panini Grill mit abnehmbaren Platten
  • Panini Grill mit Scharnieren
Panini als Vorspeise

Panini als Vorspeise

Klassischer Panini Grill

Beim traditionellen Panini Grill ist die Heizplatte relativ klein und das Sandwich wird vom oberen Deckel erhitzt. Gerade bei günstigen Modellen kannst Du jedoch nicht die Platten aus ihrer Position entfernen, so dass die Reinigung langsamer und komplizierter ist. Klassische Grills hinterlassen Spuren vom Deckel auf dem Fleisch und auf dem Brötchen. Gerade bei preiswerten Modellen kannst Du zudem den Deckel nicht bis 180 Grad öffnen — kurz gesagt,  sind es günstige Basisgeräte für all diejenigen, die keine zu hohen Ansprüche haben. Auch die Maße sind sozusagen genormt, speziell die Standard-Grills sind  21,5 x 21,5 cm groß und haben ein Gewicht von etwa 13 kg.  Die Temperatur ist mit einem Drehknopf von 50 ° C bis 300 ° C einstellbar.  In 8 Minuten erreicht er 250 ° C.  Beachte das Vorhandensein eines Fachs für die Aufbewahrung der verschiedenen Utensilien. Meist ist der Klassiker mit zwei grünen und einer roten Lampe versehen.

Panini Grill mit abnehmbaren Platten

Hier kannst Du die Heizplatten entfernen, was Dir die Reinigung um einiges erleichtert. Die meisten Modelle haben unten eine glatte und oben eine gestreifte Oberfläche. Diese Funktion ermöglicht Dir, Fleisch auf der einen und Gemüse oder Sonstiges auf der anderen Seite zu grillen. Abnehmbare Platten können natürlich auch in der Spülmaschine gewaschen werden. Einige Hersteller bieten sogar verschiedene Platten an, um beispielsweise neben Waffeln weitere Leckereien zubereiten zu können.

Panini Grill mit Scharnieren

Diese Art von Panini Grill ist die fortschrittlichste. Diese Geräte lassen sich dank Scharnieren vollständig auf 180 Grad öffnen, um die Grillfläche zu verdoppeln. Dadurch hast Du die Möglichkeit auch andere Lebensmittel — unter anderem Gemüse — zu grillen. Darüber hinaus ermöglicht Dir diese Kombination, mehr Essen zur gleichen Zeit zuzubereiten. Die hochwertigeren Modelle haben auch eine Fettauffangschale sowie eine Temperaturregelung der Heizplatten.

Welche Alternativen gibt es zum Panini Grill

Eine beliebte Alternative zu den italienischen Modellen ist der George Foreman Grill. Der Ex-Profi-Boxer hat seine berühmte Grill-Kollektion 1994 eingeführt und weltweit über 100 Millionen Stück verkauft.

Die meisten Grills der George Foreman-Reihe besitzen nur eine Grillplatte. Diese ist antihaftbeschichtet und normalerweise entfernbar.

Der „George Foreman“ hat eine schräge Grillfläche sowie eine Auffangschale, um sowohl Fett als auch Öl aufzufangen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Panini Grills passt am besten zu Dir?

Der Panini Grill wird nicht nur in Italien, sondern wird auch in Deutschland immer beliebter.  Es gibt unzählige Hersteller und jeder von ihnen behauptet, das ultimative Exemplar zu haben. Tatsächlich gibt es keine besseren Modelle, sondern nur einen Grill, der am besten Deine Bedürfnissen erfüllt. Daher solltest Du schon vor dem Kauf einige Funktionen in Betracht ziehen und entscheiden, welcher am besten Deinen Wünschen entspricht:

  • Leistung
  • Temperatur
  • Energieverbrauch und Kabellänge
  • Material
  • Heizplatten-Typ
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Abmessungen
  • Fettauffangschale
  • Abschaltautomatik
  • Thermostat

Leistung

Das Erreichen der gewünschten Temperatur ist natürlich von der Leistung der unterschiedlichen Geräte abhängig. Diese liegt zwischen 1500 Watt und 4500 Watt. Bei größeren Modellen ist es ratsam, Dich für einen Grill mit einem ‚Doppeldeckel“ zu entscheiden. Beim Erhitzen von lediglich einem Panino brauchst Du dann nur eine Platte zu erhitzen, was zu Energieeinsparung führt. Mit einer Leistung von 1800 Watt kannst Du eine maximale Temperatur von 300 Grad in weniger als 10 Minuten erreichen.

Die Temperatur

Je nach Modell ist der Panini Grill in der Lage, Temperaturen von bis zu 300 Grad zu gewährleisten, die meist stufenlos eingestellt werden können.

Im Idealfall ist auch ein Timer vorhanden, um  das Gerät auszuschalten, wenn Dein Panino fertig ist.

Energieverbrauch und Kabellänge

Gerade die Kabellänge ist ein sehr wichtiger Faktor, da Du mit einem zu kurzen Netzkabel Schwierigkeiten bekommen kannst, das Gerät zu bedienen. Der Energieverbrauch liegt normalerweise im Bereich von etwa 700 bis 1000 Watt.

Material

Traditionelle Panini Grills haben eine Platte aus Gusseisen, ein Material, das sich auch ideal für hohe Temperaturen eignet. Gusseiserne Heizplatten sind so verarbeitet, dass sie wellig aussehen und, sobald sie die richtige Temperatur erreicht haben, die typischen dunklen Linien auf dem Panino hinterlassen und ihn zusätzlich schön knusprig werden lassen.

In den letzten Jahren wurden gusseiserne Modelle jedoch durch Keramikplatten ersetzt. Diese sind leichter, besitzen eine höhere Heizgeschwindigkeit (weniger als zwei Minuten) und einen geringeren Verbrauch. Modelle dieser Art sind jedoch teurer — manchmal doppelt so teuer als gusseiserne Varianten.

Die erzeugte Wärme wird auch durch die Dicke der Platte beeinflusst, die zwischen 5 und 15 Millimeter variieren kann. Je dicker die gusseiserne oder keramische Platte ist, desto besser ist die Fähigkeit des Geräts, Wärme zu halten — selbst wenn es ausgeschaltet ist.

Vom Panini Grill der Panini Burger

Vom Panini Grill der Panini Burger

Heizplatten-Typ

Die Wahl des Plattentyps wird auch durch die Größe bestimmt. Je nachdem, wie viele Personen im Haushalt leben, kannst Du Dich auch mit einem kleineren Modell zufrieden geben — hier solltest Du Dir jedoch bewusst sein, lediglich ein Sandwich nach dem anderen zubereiten zu können. Hast Du eine große Familie, solltest Du besser ein Doppelmodell wählen, das eine Größe bis zu 70 x 50 Zentimeter haben kann.

Benutzerfreundlichkeit

Alle Haushaltsgeräte sind üblicherweise für jedes Familienmitglied zugänglich. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Grill für alle Benutzer einfach zu bedienen ist. Je nachdem, wer noch alles in Deinem Haushalt lebt, solltest Du vielleicht auf gewisse Funktionen verzichten. Dann könntest Du beispielsweise auf ein Gerät mit Sound oder LEDs verzichten.

Abmessungen

Dies Abmessung ist ein wichtiger Faktor — insbesondere wenn Du nicht viel Platz in der Küche hast.

Steht Dein Grill immer auf der Arbeitsplatte oder legst Du ihn nach jedem Gebrauch wieder weg? Diese Frage musst Du Dir schon vor dem Kauf und nicht danach stellen.

Antihaftbeschichtung

Die Antihaftbeschichtung ist ideal beim Grillen mit weniger Öl und verhindert, dass Lebensmittel an der Oberfläche haften bleiben. Vergiss nicht, dass gegrillter Käse oder Butter schwer zu reinigen ist. Wie oben erwähnt, solltest Du in Betracht ziehen, ob Du die Platten entfernen kannst oder nicht. Wenn Du sie nicht abnehmen kannst, spielt die Antihaftbeschichtung eine noch größere Rolle.

Plattenkapazität

Auch dies ist einer der wichtigsten Faktoren, der beim Kauf der italienischen Sandwichplatte berücksichtigt werden muss. Durchschnittlich können zwei normalgroße  Paninis auf einer Platte zubereitet werden. Wenn Du gleichzeitig mehrere Brötchen erhitzen möchtest, benötigst Du ein besonders großes Modell.

Fettauffangschale

Die meisten Modelle sind  mit einer Fett-Auffangwanne  ausgestattet. Auch die bei der Zubereitung entstehenden Reste von Krümeln und sonstigen Zutaten kannst Du ganz bequem von der Fettschale aus leeren und diese anschließend von Hand oder in der Spülmaschine reinigen. Das ist natürlich kein grundlegendes Merkmal, aber sicherlich nützlich, es zu haben. .

Abschaltautomatik

Die Abschaltautomatik ist allgemein bei allen Haushaltsgeräten sehr wichtig anstatt  nur beim Panini Grill. Dies ist eine sehr wichtige Funktion, die in unserer hektischen Welt sehr hilfreich sein kann. Diese hilft zum einen, den Panino vor dem Verbrennen zu bewahren. Zum anderen schaltet sich das Gerät nach einer gewissen Zeit der Inaktivität aus. Dadurch kannst Du ruhigen Gewissens das Haus verlassen, ohne Dir Gedanken zu machen, ob Du das Ausschalten nicht völlig vergessen hast .

Thermostat

Dank des Thermostats ist es möglich, die Temperatur der Heizplatten nach genau Deinen Wünschen einzustellen und somit an die verschiedenen Gerichte anzupassen. Diese beginnt bei etwa 50 Grad und geht bis circa 300 Grad Celsius .Ein weiterer Aspekt, ist die Gleichmäßigkeit beim Grillen.

Wie reinige ich meinen Panini Grill am besten?

Ganz klar ist, dass eine gründlichere Reinigung erforderlich ist, da es ja um den Verzehr von Lebensmitteln geht.

Eine regelmäßige Reinigung schützt zudem die Heizplatten und gewährleistet Dir quasi, über lange Zeit, Freude an Deiner Errungenschaft zu haben.

In der Rangfolge der Dinge, die Du regelmäßig reinigen solltest, sollte Dein Panini Grill ganz weit oben stehen. Vergiss jedoch bloß nicht, den Netzstecker zu ziehen und abzuwarten, bis die Platten abgekühlt sind.

Das Putzen erweist sich allerdings als schwierig, wenn die Platten nicht entfernt werden können und Du den Grill nicht unter fließendem Wasser abwaschen kannst. In diesem Fall musst Du Dich mit dem feuchten Lappen zufrieden geben.

Tatsächlich sind die meisten Gusseisen-Grills — aber auch einige Modelle aus Keramik — nicht abnehmbar.  Infolgedessen ist es nicht möglich,  den Grill unter fließendem zu waschen, als ob Du Geschirr Geschirr spülen würdet. Im Prinzip musst Du den Stecker ziehen und warten bis das Gerät gut abgekühlt ist, bevor Du mit Putzen loslegen kannst.

Zu viel Öl muss entfernt werden

Wenn überschüssiges Öl vorhanden ist, kannst Du es mit saugfähigem Papier entfernen. Speisereste müssen mit einem Holz- oder Kunststoffspatel entfernt werden. Die Kochplatte sollte mit einem Tuch oder einem feuchten Schwamm gereinigt werden.  Verwende jedoch niemals aggressive oder scheuernde Reinigungsmittel, da diese die Antihaftbeschichtung beschädigen könnten.

Wenn die beim Grillen entstandenen Fette  in einer Auffangschale enden, kann Du diese entnehmen, um sie besser von Hand oder in der Spülmaschine reinigen zu können.

Vermeide zudem, das Oberteil mit  Scheuerbürsten zu reinigen und verwenden stattdessen ein feuchtes Tuch. Dies ist enorm wichtig, um Beschädigungen auf der Beschichtung zu vermeiden.  

Vorbeugen ist besser als heilen

Vergewissere Dich am besten schon vor dem Kauf, dass der Grill leicht zu reinigen ist. Die Grills, die minimale Wartung erfordern, sind eben Modelle mit entfernbaren Platten, die zudem in der Spülmaschine gereinigt werden können. Wenn dies nicht der Fall ist, solltest Du zumindest sicherstellen, dass die Platten nicht kleben — die im Idealfall beschichtet oder aus Keramik — und leicht zu reinigen sind.

Was kostet ein Panini Grill?

Die günstigsten Geräte, die nur für den Heimgebrauch geeignet sind, beginnen bei etwa zwanzig Euro.

Natürlich eignen sich diese nicht für einen intensiven Einsatz, da sie mit einer einzigen Platte und mittlerer Leistung versehen sind.

Panini Grills für den Heimgebrauch von ausreichender Qualität, in Bezug auf Materialien und Power, sind für etwa vierzig Euro erhältlich.

Sehr unterschiedlich sind die Preise für professionelle, Pressgrills. in diesem Fall kann das Produkt auch mal zweihundert Euro überschreiten. Logischerweise werden diese Geräte hauptsächlich in Bars verwendet.

Wissenswertes über Panini Grills — Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie wird der Panini Grill richtig verwendet?

Die italienische Sandwichplatte ist sehr einfach zu bedienen, trotzdem solltet Du Dir gerade vor dem ersten Einsatz die Bedienungsanleitung durchlesen.

Ganz unabhängig von den verschiedenen Modellen können wir Dir gerne einige nützliche Tipps zur Verwendung geben:

  • Vor gebrauchen sollte der Grill geölt werden, um sicherzustellen, dass das Sandwich nicht an den Platten klebt.
  • Der Panino darf nicht gleich auf die Platte gelegt werden — stattdessen solltet Du warten bis die Platte erhitzt ist. Nur so kannst Du optimale Ergebnisse erzielen.

Die unzähligen Panini-Variationen

Da „Panino“, auf deutsch schlichtweg „Brot“ heißt, spielt es natürlich eine zentrale Rolle bei der Zubereitung eines italienischen Brötchens.

Ein leckeres Panini Sandwich mit Mozzarella

Ein leckeres Panini Sandwich mit Mozzarella und Schinken

In Italien werden die verschieden Panini-Sorten ganz speziell belegt:

  • Die Michetta (oder Rosetta ) eignet sich besonders zum Belegen mit Wurst und Frischkäse
  • Die weiche Focaccia kann sowohl mit Wurst als auch mit frischen Zutaten wie Mozzarella gefüllt werden; hervorragend auch mit Kirschtomaten oder scharfem Käse
  • Das arabische Fladenbrot ist fantastisch, wenn Du es mit Fleisch und Soßen wie beispielsweise Tzatziki belegst
  • Das herzhafte Croissant schmeckt hervorragend zu Bresaola und Salami sowie mit frischem Käse und ein paar Rucola-Blättern
  • Das Toastbrot ist ideal für Sandwiches mit Räucherlachs, Avocado, Thunfisch oder Eiern
  • Das Milchbrot ist ideal für ein Buffet mit Fingerfood — köstlich mit Schinken und Marmelade sowie Pastete
  • Vollkornbrot und Roggenbrot eignet sich vor allem mit Butter und leicht geröstet — auch mit Lachs und Muscheln sowie Pilzen ein wahrer Gaumenschmaus
  • Das Baguette ist hervorragend zu Saucen und frischem Käse und Tomaten

Fazit: der Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1) ist der beste Panini Grill

Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1), 750 Watt, Kontaktgrillen,...
75 Bewertungen
Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1), 750 Watt, Kontaktgrillen,...
  • 3 austauschbare antihaftbeschichtete Plattensets
  • Platten leicht herausnehmbar dank seitlicher Griffe  

Die Anschaffung eines neuen Panini Grills ist eine Sache, die gut überlegt sein sollte. Neben den Kosten, die mit einem neuen Haushaltsgerät immer anfallen, sollten auch die Leistungen nicht aus den Augen gelassen werden. Der Tefal SW6058 Avante Grill Chrom (3-in-1) schneidet als Favorit ab, da das Gerät zwar ein wenig teurer ist, als andere Modelle, dennoch mehr bieten kann, als die meisten anderen Modelle es tun. Neben der Ausstattung sollte sich jeder auch die einfache Bedienung ansehen, die bei diesem Panini Grill vor allen anderen siegen kann.

Quellen, Literatur und Verweise zu unseren weiteren Seiten

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/panini-sandwich-mozzarella-676912/
  • https://pixabay.com/de/photos/essen-vorspeise-panini-3886511/
  • https://pixabay.com/de/photos/burger-panini-kaffee-tee-brote-2034428/

Letzte Aktualisierung am 5.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge