Kostenlose Newsletter Anmeldung

Holen Sie sich per e-Mail alle exklusiven Angebote direkt ins Haus, verpassen Sie keinen Super-Preis-Nachlass.

Einmal monatlich oder als Sondernewsletter. Sie können sich jederzeit wieder abmelden!

Italienisches Gebäck

von Posted on 0 Keine Tags 0

Wenn Sie schon einmal in Italien Urlaub gemacht haben und in einem Straßencafé einen Kaffee getrunken haben, werden Sie dazu sicherlich auch italienisches Gebäck gereicht bekommen haben. Es gehört in Italien einfach zu einem Kaffeegetränk dazu. Und werden Sie sich auch noch lange an diesen ganz besonderen Geschmack erinnern. Die Produktpalette von italienischen Gebäckspezialitäten ist recht groß, wenn Sie auch zu Hause klassisches Gebäck aus Italien genißen wollen, können Sie es entweder direkt aus dem Urlaub mitbringen oder sonst auch kaufen. Sehr beliebt und weltweit bekannt sind Ameretti, wie auch der Favorit beim italienischen Gebäck Amaretti classici von Pasticceria Marabissi.

Klassisch italienische: Amaretti classici Pasticceria Marabissi

Klassische Mandelmakronen
  • Pasticceria Marabissi, ZONA ARTIGIANALE ASTRONE, SNC 53042 CHIANCIANO TERME (SI), TOSCANA
  • Lebensmittel & Getränke

Die Amaretti classici, klassische Mandelmakronen, lose von Pasticceria Marabissi schneiden als klarer Favorit unter dem italienischen Gebäck ab. Die Gründe davon sind vielfältig. Zum einen sind Amaretti ein klassisches italienisches Gebäck, welches gerne und viel genossen wird. Zum einen passen sie perfekt zu einem Espresso oder einem anderen Kaffeegetränk, zum anderen gehören sie auch in viele italienische Nachspeisen als Zutat herein. Die Amarettini, wie das Gebäck auch oft als Verniedlichung genannt wird werden aus einfachen Zutaten hergestellt, dennoch ist ihr Geschmack einfach unverkennbar und beliebt: Mandeln, Zucker und Eischnee. Bei diesen Amaretti classici ist der Mandelgehalt mit 45% angegeben. Enthalten sind sowohl Bittermandeln, als auch Süßmandeln. Nur dieses Zusammenspiel macht den wahren italienischen Geschmack aus.

Einfach mal anschauen: Klassische Mandelmakronen 

Mit einer Packungsgröße von 1Kg werden Sie sicherlich länger auskommen, dafür ist der Preis auch recht hoch, doch relativiert er sich wieder, wenn der Preis auf das Kilo umgerechnet wird.
Ein großer Vorteil von Amaretti ist, dass sie recht lange haltbar sind. Dieses Produkt hat einzeln verpackte Amarettini, die in luftdichter Verpackung so lange aufbewahrt werden können, ohne dass sie austrocknen oder durch die Luftfeuchte weich werden. Das Mandelgebäck ist süß und saftig, hat aber gleichzeitig das typisch mürbe aller Amaretti.

Schokoladige Sünde: Mulino Bianco Chicche di Cacao Gebäck, 10er Pack

Mulino Bianco Chicche di Cacao


Feine italienische Bisquitkekse • Mit cremiger Schokoladenfüllung • Hervorragend zu Espresso • Produkt aus Italien

Mulino Bianco Chicche di Cacao Gebäck sind Biskuitkekse mit Kakaofüllung. Sie werden in Italien nicht selten zu Espresso gereicht, schmecken aber auch herrlich zu anderen Heißgetränken. Aber auch pur sind sie der Ausdruck der italienischen Gebäckherstellung. Vertrieben werden sie von Barilla, das Unternehmen ist zwar bekannter für seine Pasta, doch auch bei dem italienischen Gebäck können sie auf sich aufmerksam machen. Angeboten werden die Kekse in einer 2 Kilogramm Packung, die Kekse sind in 10-er Stücken abgepackt, damit sie länger frisch bleiben. Die Kakaofüllung ist sehr cremig, was das Gebäck auszeichnet. Jeder, der diese Kekse einmal in Italien gegessen hat, wird den Geschmack und die Schokoladenfüllung wiedererkennen. Sie schmecken luftig und leicht, ein einzelnes Stück wiegt keine 10gr. Doch ist das Gebäck für alle, die auf ihre Linie achten wollen, eine wahre Sünde. Ein Keks alleine hat 48kcal. Wenn Sie nicht auf dieses Geschmackserlebnis verzichten möchten, dann machen Sie für dieses Gebäck aber sicherlich gerne eine Ausnahme.

Ach übrigens, die Bezeichnung „chicce“ werden Sie im italienischen sehr häufig finden, wenn Sie eine Kleinigkeit serviert bekommen. Gemeint ist damit nämlich immer ein kleiner Schatz.

Einfach aber dennoch lecker: Fiore Mio Cantuccini 25% Mandeln, 250 g

Fiore Mio Cantuccini


Weizenmehl, Zucker, Mandeln 25 %, Eigelb, Eier, wasserfreies Butterreinfett, Vollmilch, Honig, Backtriebmittel (Diphosphate, Natriumcarbonate), Aromen, Salz

Cantuccini ist ein klassisches Mandelgebäck aus Italien, welches dort zu Lande oft zu Cappuccino oder zu einem süßen Dessertwein wie dem Vin Santo gereicht wird. Sie stammen aus der Provinz Prata, nahe Florenz. Das etwas mürbe schmeckende italienische Gebäck sollten Sie am besten in das Getränk tunken, was in Italien immer so gemacht wird. Gebacken werden Cantuccini doppelt, wie es auch bei Zwieback der Fall ist. Es macht das Gebäck haltbarer und wird es dadurch eben so mürbe. Als Zutaten werden bei den Cantuccini Mandeln, Mehl, Zucker und Amaretto verwendet. Dazu kommen mehrere Gewürze, die dem Gebäck den typischen Geschmack geben. Bei diesem Produkt werden 25% Mandeln verwendet. Dazu kommt als Besonderheit Honig, welches für einen sehr besonderen Geschmack sorgt. Allergiker sollten beachten, dass Mandeln, Ei und Milch verwendet werden und Weizen enthalten ist. Andere Geschmacksrichtungen bei den Cantuccini können durch die Zugabe von Nelken, Zimt oder Sternanis entstehen. Aber auch Pistazien oder Haselnüsse werden nicht selten als Zugabe zu den Cantuccini gegeben.
Enthalten sind in dieser Packung 250gr.

Italienisches Gebäck in all seinen Varianten

Obwohl immer wieder nur von Italien und Pasta die Rede ist, sind die Italiener nicht weniger bekannt für ihre liebe zu Süßem. Nicht nur Speiseeis ist gemeint, wenn Sie schon einmal in Italien waren, werden Sie sich sicherlich auch an gutes Gebäck erinnern. Die Italiener haben eine breite Palette an Gebäck, welches Sie oft zu einer Tasse Kaffee oder generell zu warmen Getränken serviert bekommen. Nicht nur der Geschmack des Kaffees wird Ihnen in Erinnerung geblieben sein. Anders als es in Deutschland üblich ist, bieten die meisten Italiener zu jeder anderen Kaffeespezialität auch ein anderes Gebäck an. Sie wissen halt sehr genau, welcher kleine Keks am besten zu welchem Getränk passt.
Sehr häufig befinden sich im italienischen Gebäck Mandeln. Es wird Sie sicherlich nicht verwundern, wenn Sie mal durch Italien fahren und vor allem im Süden des Landes sich aufhalten: überall werden Sie die Mandelbäume finden. Neben der Herstellung zum Likör verwenden die Italiener die Mandeln dann auch für die typischen Gebäcke.
Auch wenn Sie der Meinung sind, dass das Gebäck aus Italien oft mürbe ist und erst durch das Tunken in den Kaffee gegessen werden kann, dann irren Sie sich. Es gibt auch viele andere Varianten, bei denen die Hersteller speziell auf die Weichheit des Gebäcks Wert legen. Zum Kaffee, wird aber dennoch meist etwas härteres angeboten, damit es eben besser passt.
Und nicht zuletzt geben viele Italiener auch zu einem Süßwein oder Dessertwein das Gebäck dazu. Gerade bei den Cantuccini ist es nicht selten, dass davon ein größeres Stück, als es bei einem Kaffee der Fall ist, neben dem Glas Wein gereicht wird.

Und nicht zuletzt werden viele italienischen Gebäckspezialitäten auch in der Küche sehr gerne benutzt. Denken Sie zum Beispiel einmal an das Tiramisu, das ebenfalls aus Italien stammt. Ohne die Zugabe des italienischen Gebäcks, hier Löffelbiskuit , würde Sie bei Weitem nicht weltweit so beliebt sein. Und auch Amaratti eignen sich sehr gut, um sie zwischen ein Dessert zu legen und dann auch hier, wie bei dem Tiramisu etwas zu schichten.

Italienisches Gebäck: Traditionell und Beliebt

Die Geschichte des italienischen Gebäcks geht meistens weit in die Vergangenheit zurück. So kann bei allen Gebäckspezialitäten mit Mandeln gesagt werden, dass die Italiener es sich zu nutzen gemacht haben, dass in ihrem Land so viele Mandelbäume wachsen. War es früher oft der Fall, dass nicht so viele Rohstoffe gegeben waren, dass die Menschen sich das nehmen mussten, was eben da war, so haben die Italiener aus wenig viel gemacht.

Die Amaretti etwa sind schon sehr lange eine beliebte Speise. Ob sie nun aus Piemont stammen oder aus Sizilien ist nicht ganz geklärt und beide nennen sich gerne die Erfinder, klar ist aber, dass das Rezept dort irgendwo seinen Ursprung haben muss. Doch gehen diese kleinen Gebäckstücke eigentlich noch viel weiter in der Geschichte zurück, da einst, vor dem 9. Jahrhundert kleines Konfekt mit Zutaten aus Mandeln, Zucker und Rosenwasser im Nahen Osten verzehrt wurde. Ab dem 9. Jahrhundert gelang die Rezeptur in den europäischen Raum, wo dann irgendwann und irgendwo die Amaretti erfunden wurden. Heute gibt es diese Köstlichkeit sowohl als hartes, als auch als weiches Gebäck. Welches nun Ihr Favorit ist, können Sie gerne testen.
Und auch die Cantuccini sind schon recht lange auf dem Markt. Erfunden wurde das sehr beliebte Rezept 1858 vom Bäckermeister Antonio Mattei aus Prato. Einst trug die italienische Spezialität den Namen „Biscotti di Prato“, was übersetzt kleiner Keks aus Prato heißt. Daher weiß jeder sofort, dass hier kein großes Stück zu erwarten ist, der Geschmack aber dennoch überzeugen wird. Und schon damals wurde das Gebäck zu Kaffee, Tee und auch Wein gereicht. Gerade der Vin Santo eignet sich als Wein zum kleinen Keks sehr gut. Grund dafür ist sein Duft nach Honig, Vanille und Aprikose, was sehr gut zum Geschmack des Gebäcks harmonisiert. Tunken Sie den Keks einmal in den Wein, schließen Sie die Augen und Sie werden begeistert sein, wie gut das italienische Gebäck auch zu einem Wein passt. Aber auch bei einem Kaffeegetränk ist es nicht anders. Auch dieses sollten Sie so genießen, dass Sie den Keks in das Getränk tunken. Anders wird das relativ harte Gebäck sonst schnell als mürbe bezeichnet. Von der Konsistenz her ist er wirklich recht hart, aber so soll es auch sein. Die Cantuccini, so wollte es schon der Erfinder sind eben dafür gemacht, dass neben einem Getränk das Gebäck gereicht wird.

Favorit: Amaretti classic
Das Amaretti als der Favorit abschneiden hat gleich mehrere Gründe:

  • klassisches italienisches Gebäck,
  • kann zu vielen Sachen serviert bzw. weiterverarbeitet werden,
  • lange haltbar, trotz großer Verpackung
Klassische Mandelmakronen
  • Pasticceria Marabissi, ZONA ARTIGIANALE ASTRONE, SNC 53042 CHIANCIANO TERME (SI), TOSCANA
  • Lebensmittel & Getränke

Die Amaretti sind neben den Cantuccini ein sehr beliebtes Gebäck in Italien. Hierzulande kennen es auch viele Menschen. Wenn Sie in einem italienischen Kaffee trinken gehen, werden Sie dieses Gebäck sicherlich schon einmal serviert bekommen haben und den unvergessenen Geschmack wahrgenommen haben. Angeboten wird dieses Produkt zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die etwas mürbere Variante ist für den Kaffee beliebter und passt auch ideal zu vielen weiteren Süßspeisen bzw. Desserts aus der italienischen Küche.

Italienisches Gebäck
5 (100%) 1 vote

Letzte Aktualisierung am 7.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teilen

Keine Kommentare.

Was denken Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.