Kostenlose Newsletter Anmeldung

Holen Sie sich per e-Mail alle exklusiven Angebote direkt ins Haus, verpassen Sie keinen Super-Preis-Nachlass.

Einmal monatlich oder als Sondernewsletter. Sie können sich jederzeit wieder abmelden!

Das beste italienische Olivenöl

von Posted on 0 Keine Tags 0

Olivenöl ist auf der ganzen Welt ein Feinschmecker – Öl. Hergestellt wird es im gesamten Raum um das Mittelmeer, vor allem auch in Italien. Wenn Sie schon einmal in Italien waren, haben Sie mit Sicherheit auch die vielen Olivenbäume gesehen, die eigentlich überall wachsen. Das Klima ist für den Wachstum ideal. Einst waren es die alten Griechen, die das Öl erst populär machten. Nicht alleine nur wegen des guten Geschmacks bei Speisen, sondern auch weil sie eine Heilkraft in dem Öl wahrnahmen, welche auch heute noch gilt. Italienisches Olivenöl gibt es in zahlreichen Ausführungen, Caravella Premium 100% italienisches Natives Olivenöl Extra Vergine aus Sizilien (frisch geerntet!) it weißem Alba Trüffel-Aroma ist der klare Favorit.

Caravella Premium 100% italienisches Natives Olivenöl Extra Vergine aus Sizilien

Caravella Premium Italienisch Natives Olivenöl Extra Vergine Bio mit wilden Zitronen aus Sizilien 250 ml Gourmet Line direkt von Venedig (250 ml Nettogewicht)
  • Handwerkliche Qualitätsprodukt 100% MADE IN ITALY ungefiltert extra natives Olivenöl aus der Toskana
  • Aus italienischen Oliven in der Toskana Region gewachsen mit einem Verfahren erhalten genannte erste Kaltpressung und natürlichen Extrakten von frischemwilden Zitronen aus Sizilien. "Erste Kaltpressung" Extraktionsmethode gibt an, dass keine Wärme oder chemische Zusätze wurden verwendet, um das Öl aus den Oliven, die ändern und die Aromen und Düfte der Olivenöl zerstören kann extrahieren.
  • Olivenöl enthält eine Reihe von Verbindungen, die sehr vorteilhaft für die meisten Funktionen des menschlichen Körpers sind. Die markantesten diejenigen sind die Tocopherole und Polyphenole. Diese Komponenten haben eine große antioxidative Funktion und sind eng mit nativem Olivenöl verbunden, weil Raffinationsverfahren zu ändern und zu entfernen. Es ist auch reich an einfach ungesättigten Fettsäuren (MUFA), die als eine gesunde Nahrungsfett sind.

Sorgt für ein wahres Geschmackserlebnis: Mit weißem Alba Trüffel-Aroma (frisch geerntet!)
Dieses Olivenöl wird in Sizilien hergestellt. Die Flasche ist mit 0,25 Litern gefüllt. Der Preis ist so gesehen recht hoch, doch steht ein ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis einher. Das italienische Olivenöl trägt die Bezeichnung Natives Olivenöl Extra, welches für die höchste Qualitätsstufe der Oliven spricht. Dabei wird darauf geachtet, dass die Oliven nach dem Ernten direkt kaltgepresst werden. Chemische Zusätze sind nicht erlaubt. Das Caravella Premium ist mit Alba Trüffel Aroma angereichert, was für einen leicht trüffeligen Geschmack sorgen wird. Wenn Sie dieses Zusammenspiel mögen, sind Sie mit diesem Olivenöl bestens bedient. Vertrieben wird das Öl von Caravella Fine Food, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben, ihre Produkte direkt von den kleinen Herstellern zu beziehen. Und so ist es auch bei diesem Olivenöl aus Sizilien, aus wird von sizilianischen Handwerksfamilien produziert.

Klassisch und lecker: Terre Francescane Natives Olivenöl extra Leccino

Terre Francescane Natives Olivenöl

 

hervorragenden Qualität des verwendeten nativen Olivenöls • süditalienischen Region Abruzzo hergestellt • Enthält ausschließlich Öl aus der Behandlung von Olivenstrester

Das italienische Olivenöl Terre Francescane wird in der Region Umbrien angebaut und hergestellt. Die Oliven stammen von den Olivenbäumen der Art Leccino und werden dann in der ältesten Ölmühle rund um Umbrien fertiggestellt. Das Olivenöl sieht typisch und klassisch aus: goldgelb mit blassen grünen Nuancen. Auch vom Geschmack her ist es so, wie Sie sich das typische italienische Olivenöl vorstellen: ausgewogen zwischen bitteren und scharfen Noten. All diese Punkte sprechen dafür, dass Sie dieses Olivenöl aus Italien am besten zu hellem Fleisch oder zu Fisch verwenden. Es schmeckt aber auch sehr gut in Risotto, in Salaten oder Suppen. Das Öl trägt die höchste Qualitätsstufe, die ein italienisches Öl erreichen kann: natives Olivenöl extra. Dabei dürfen nur reife Oliven verwendet werden, die direkt weiterverarbeitet werden müssen. Das Öl ist reich an Polyphenolen und Vitamin E.

Günstig und gut: Vecere Olio di Sansa di Oliva

Gutes preiswertes Öl

 

hervorragenden Qualität des verwendeten nativen Olivenöls • süditalienischen Region Abruzzo hergestellt • Enthält ausschließlich Öl aus der Behandlung von Olivenstrester

Das Olivenöl Vecere Olio di Sansa di Oliva wird in der 1 Liter Flasche verkauft. Es enthält nur Öl, welches aus der Behandlung von Oliventrester und direkt aus Oliven gewonnen wurde. Daher kann das italienische Olivenöl auch nur der zweiten Qualitätsstufe zugeteilt werden und wird mit der Bezeichnung natives Olivenöl angeboten. Sicherlich ist das auch ein Grund für den recht geringen Preis, was sich aber im Geschmack nicht sonderlich zeigen wird. Vom Geschmack her ist es so, dass es etwas milder wahrgenommen wird, als andere Olivenöle, wenn Sie jedoch eher auf diesen Geschmack bei einem Öl achten, sind Sie mit diesem ideal versorgt. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Sie können damit sowohl Fleisch oder Fisch würzen, Salate und Soßen verfeinern, aber auch es zum Frittieren benutzen. Dank des recht hohen Rauchpunktes ist das Vecere Olio di Sansa di Oliva ideal zum Braten und Frittieren geeignet.

Lange Geschichte beim italienischen Olivenöl

Das Öl aus Oliven gut schmeckt, wussten schon die alten Griechen. Und diese brachten das Olivenöl auch in andere Länder und Regionen. Heute gehört Italien zu den Ländern, die am meisten Olivenöl produzieren. Kein Wunder, da in Italien die Olivenbäume doch so gut wachsen können. Der Boden und das Klima sorgen dafür, dass es Gegenden gibt, an denen ein Baum neben dem anderen steht. Galt das Olivenöl früher nur als eine Zutat, die sich nur die reichen leisten können, so ist der Markt heute recht groß. Sicherlich gibt es heute noch die eine oder andere Sorte, die wahrhaftig sehr teuer ist, dafür gibt es aber auch zahlreiche andere Möglichkeiten, wie Sie günstig an das Olivenöl aus Italien herankommen können. Achtgeben sollten Sie dabei aber immer auf die Qualität des Öls, die in Güteklassen eingeteilt ist.
Um das Olivenöl auch für jeden Geschmack und für viele Einsatzmöglichkeiten bieten zu können, werden immer mehr Abwandlungen zum urtypischen Olivenöl angeboten. So gibt es heute viele Öle, die mit einem anderen Geschmack angeboten werden. Dabei geht es von fruchtigem Olivenöl über milde und kräftige Varianten. Bei vielen Olivenölen werden Aromen zugesetzt. So kann das Olivenöl nach Orange, Peperoni, Trüffel oder auch nach Basilikum riechen und schmecken.
Die Geschichte des Olivenöls zeigt auch, das es eine heilende Wirkung haben soll. So haben weniger Menschen, die sich von Olivenöl ernähren, erhöhte Cholesterinwerte.

Qualitätsstufen des Olivenöls

Das Olivenöl, egal ob es aus Italien stammt, oder aus einem anderen Land der EU, muss auf dem Etikett die Güteklasse klar auszeichnen. Damit sollen Sie sicher sein, dass Sie auch das bekommen, was Sie kaufen. Daneben muss auch etwas zur Herstellung und zur Herkunft sehr genau bezeichnet sein.

1. Güteklasse: Natives Olivenöl Extra

Bei diesem Olivenöl bekommen Sie nur welches, das direkt aus Oliven hergestellt ist. Sie können sicher sein, dass es sich dabei um die besten Oliven handelt, die zu bekommen sind. Sie müssen in einem reifen Zustand geerntet werden und direkt danach müssen sie weiterverarbeitet werden. Bei der Herstellung wird oftmals die Bezeichnung „kaltgepresst“ fallen, was bedeutet, dass keine Hitze von Außen dabei zugeführt werden darf. So darf die Temperatur maximal 27° betragen, pauschal wird gesagt, je geringer die Temperatur bei der Herstellung ist, umso hochwertiger ist das italienische Olivenöl. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass das Öl nach dem Pressen vom Geruch, Geschmack und von der Farbe her nicht verändert wird.
Der Säuregehalt des Nativen Olivenöls Extra darf nicht höher als 0,8% liegen.

2. Güteklasse: Natives Olivenöl

Auch das native Olivenöl wird direkt aus Oliven hergestellt. Es werden hierbei aber nicht selten Oliven 2. Wahl benutzt. Das heißt, dass diese Oliven durchaus schon reifer sein können, dass sie leichte Beschädigungen aufweisen, etc.
Der Säuregehalt von diesem Olivenöl darf nicht höher als 2% sein. Vom Geschmack her unterscheidet sich dieses Olivenöl zu dem der 1. Güteklasse darin, dass es milder ist.

Tipps zum Kauf von italienischem Olivenöl

Wenn Sie Olivenöl kaufen möchten, dann sollten Sie dieses nicht überstürzt machen. Es ist nicht einfach, bei der großen Masse an Produkten auch das richtige zu finden. Immer wieder ist von dem besten Olivenöl zu lesen, doch gibt es 4 Punkte, die Sie beim Kauf unbedingt wissen sollten:

1. Der Preis
Wie beim Einkaufen immer, ist der Preis ein wichtiges Kriterium. Sie sollten nicht das billigste Olivenöl kaufen, denn dieses ist meistens von schlechterer Qualität. Oft handelt es sich hierbei um ein Massenprodukt, welches für den Supermarkt bestimmt ist. Beachten sollten Sie, dass ein gutes Olivenöl auch 10 € pro Liter kosten kann. Wenn Sie ein solches Öl kaufen, was zum einen lecker und zum anderen etwas Besonderes ist, dann kann der Preis auch auf 100 € pro Liter ansteigen.

Zu vergleichen ist es mit dem Olivenöl wie beim Wein. Auch hier ist die Preisspanne von 3 bis 100 € angesiedelt. Wollen Sie einen guten Wein, der etwas außergewöhnliches an Geschmack anbieten kann, dann müssen Sie dafür auch tief in die Tasche greifen.

2. Auszeichnung
Wenn Sie ein gutes Olivenöl kaufen möchten, dann sollten Sie auf die Güteklassen achten. Das beste Olivenöl aus Italien trägt den Zusatz „natives Olivenöl extra“ direkt auf dem Etikett. Hier werden nur die besten Oliven verwendet, die in genau dem richtigen Zeitraum geerntet werden, um daraus ein Olivenöl zu machen, welches alleine schon deshalb von der Qualität überzeugen kann. Insgesamt gibt es in der EU 8 Qualitätsstufen.

3. Herkunftsangabe und Sortenangaben
Weiterhin sollten Sie auf dem Etikett genauer hinsehen, wo die Oliven herkommen und um welche Sorte von Oliven es sich handelt. Auch dieses kann die Qualität des italienischen Olivenöls beeinflussen. Fehlt die Angabe ganz, dann können Sie davon ausgehen, dass es sich bei dem Öl um eins handelt, in dem Oliven aus verschiedenen Regionen, manchmal gar aus mehreren Jahrgängen verschnitten worden sind.

4. Testen Sie selbst
Olivenöl ist reine Geschmackssache. Dieses sollten Sie genau wissen. Wenn Sie ein Olivenöl kaufen, dann muss es Ihnen auch nicht immer schmecken. Gerade die italienischen Olivenöle der 2. Güteklasse sind milder, als das vermeintlich bessere Produkt. Doch müssen Sie sich durch probieren, damit Sie das Öl finden, welches Sie gerne mögen.

Das beste Olivenöl hat alles

Das italienische Olivenöl Caravella Premium 100% italienisches Natives Olivenöl Extra Vergine aus Sizilien mit Alba Trüffel-Aroma ist nicht umsonst der Testsieger. Das Öl hat eben alles, was ein gutes Olivenöl haben muss.

Caravella Premium Italienisch Natives Olivenöl Extra Vergine Bio mit wilden Zitronen aus Sizilien 250 ml Gourmet Line direkt von Venedig (250 ml Nettogewicht)
  • Handwerkliche Qualitätsprodukt 100% MADE IN ITALY ungefiltert extra natives Olivenöl aus der Toskana
  • Aus italienischen Oliven in der Toskana Region gewachsen mit einem Verfahren erhalten genannte erste Kaltpressung und natürlichen Extrakten von frischemwilden Zitronen aus Sizilien. "Erste Kaltpressung" Extraktionsmethode gibt an, dass keine Wärme oder chemische Zusätze wurden verwendet, um das Öl aus den Oliven, die ändern und die Aromen und Düfte der Olivenöl zerstören kann extrahieren.
  • Olivenöl enthält eine Reihe von Verbindungen, die sehr vorteilhaft für die meisten Funktionen des menschlichen Körpers sind. Die markantesten diejenigen sind die Tocopherole und Polyphenole. Diese Komponenten haben eine große antioxidative Funktion und sind eng mit nativem Olivenöl verbunden, weil Raffinationsverfahren zu ändern und zu entfernen. Es ist auch reich an einfach ungesättigten Fettsäuren (MUFA), die als eine gesunde Nahrungsfett sind.
  • 1. Güteklasse, aus den besten Oliven, ungefiltert, mit dem ersten Kaltpresse-Extraktionsverfahren hergestellt, keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten,
  • die Herkunft ist klar definiert, die Sorten sind angegeben,
  • mit Aromen versetzt,
  • anderes Geschmackserlebnis, als typische Olivenöle

Einzig der recht hohe Preis für das Olivenöl ist es, was ein wenig stört. Doch wenn Sie beachten, das Alba Trüffel-Aroma zugesetzt worden ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis wieder ausgewogen. Sie erhalten mit diesem italienischen Öl eben etwas außergewöhnliches, was seinen Preis mehr als Wert ist.

Das beste italienische Olivenöl
5 (100%) 1 vote

Letzte Aktualisierung am 7.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teilen

Keine Kommentare.

Was denken Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.